Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)
Die Herzogin von Chicago (Foto: Heiko Sandelmann)

Pressestimmen

«Für ein höchst amüsantes Spektakel öffnet sich der Vorhang im Großen Haus des Stadttheaters bei Emmerich Kálmáns Operette ‹Die Herzogin von Chicago›. […] Dazu der anhaltende Fluss einprägsamer Musik – wer Augen und Ohren öffnet, erlebt eine sehr unterhaltsame Aufführung.»

Norbert Duwe, Nordsee-Zeitung, 11.02.2019

«Dem Dirigenten Hartmut Brüsch und dem Philharmonischen Orchester Bremerhaven ist der Spaß an dieser Musik in jedem Takt anzumerken, so schwungvoll und mitreißend kommt sie daher.»

«Die Inszenierung von Felix Seiler glänzt durch eine schier überbordende Lebendigkeit. Gleichberechtigt ist daneben aber auch die Choreographin Andrea Danae Kingston zu nennen. Was sie aus dem Ballettensemble, aber auch aus den Sängern an tänzerischen Aktionen herausholt, ist mehr als beeindruckend.»

«Auch das mit zwei Ebenen arbeitende, stimmungsvolle Bühnenbild sowie die farbenprächtigen Kostüme, beides von Barbara Bloch, sorgen für optischen Genuss.»

«Victoria Kunze als Prinzessin Rosemarie und MacKenzie Gallinger als James Bondy sind das ebenso sympathische wie spielfreudige Buffopaar. Am Hof von Sándor sorgen John Wesley Zielmann als Finanzminister und Leo Yeun-Ku Chu als Staatsminister für immer neue, slapstickartige Späßchen.»

Wolfgang Denker, Opernlounge