Pressestimmen:

"Dirigent Thomas Kalb gelingt es zudem, die Leichtigkeit des Geschehens auf das Orchester zu übertragen. Zwischen schmachtenden Geigen und jazzenden Bläsern, Katja Bördners fulminantem Arien-Potpourri und dem großen Finale, sind die Musikerinnen und Musiker jedem Rhythmus gewachsen." (Nordsee-Zeitung, 20.03.2017, Ulrich Müller)