Pressestimmen

„Regisseurin Nina Pichler hat die Geschichte nun für das Stadttheater kurzweilig verpackt, nutzt geschickt die gesamte Bühnenfläche und lässt die Protagonisten aus ihren Ecken rücken. Ausstatter Hans Winkler trägt ebenfalls maßgeblich zum Erfolg bei, die Details stimmen und auch die Musikeinspielungen und Lichtwechsel passen perfekt zusammen."

"Vom Flirt per Tastatur zu einer Liebe, die alle bisherigen Beziehungen bedroht […]. Bei der Premiere spielten Elif Esmen und Henning Bäcker diese Entwicklung ohne Übertreibung und durchweg glaubwürdig.“

Ulrich Müller, Nordsee-Zeitung, 25.09.2017